DARUM IST DAS SINGLE-DASEIN FÜR MÄNNER VIEL SCHWIERIGER ALS FÜR FRAUEN

Ein einsamer Mann mit Schlüsselherrin

E-Mail Der Mann von heute ist brav: Er putzt, kocht und kann aufmerksam zuhören. Genau deshalb, so sagen Psychologen, wird er von seiner Partnerin insgeheim verachtet. Der Mann von heute ist nett. Aber genau deshalb, so sagen Psychologen, wird er von seiner Partnerin insgeheim verachtet. Die weit verbreitete Flaute im Bett ist da nur die Spitze des Eisberges.

Giraffen beim Vorspiel

Wie man damit besser umgeht, lesen wir nun bei Sissel Gran, der bekannteste Psycho- und Paartherapeutin in Norwegen. Soeben ist ihr neues Buch auch auf Deutsch erschienen, Ich verlasse Dich, weil ich leben will. Frei werden von Schuldgefühlen. Sissel Gran, Ihr Blick richtet sich auf die, die gehen, Allgemeinheit ihren Partner verlassen. Es ist ja sehr schmerzhaft, verlassen zu werden, und wenn das passiert, müssen wir uns um unsere Freunde und Familienangehörigen kümmern. Dann müssen wir Mitgefühl zeigen, Anteil nehmen und so weiter. Verlassen wenig werden ist häufig eine sehr dramatische Erfahrung, es ist eine Krise. Vielerlei Verlassene fühlen sich wertlos und empfinden Scham. Ich habe viele Frauen getroffen, die von ihren Männern verlassen wurden, weil diese eine neue Frau gefunden hatten.

Top Angebote

Sehen wir, was wir gerne sehen wollen? Die amerikanische Psychologen Bruner und Postmann führten einen Versuch durch, der inzwischen als wichtiges Experiment in die Geschichte der Psychologie eingegangen ist: den sogennten Münzversuch. Die Forscher bildeten zwei Gruppen sechsjähriger Jungen. Die eine Gruppe bestand aus Kindern der oberen sozialen Schicht, die andere aus Kindern der unter sozialen Schicht, deren Eltern in Notwohnungen wohnten. Die Forscher nahmen dann statt den Geldmünzen Scheiben aus starkem Papier. Sehen wir also die Geldmünzen mit andern Augen als Pappscheiben?

Vor diesen Kerlen sollten Frauen sich hüten

Gegen Übergriffe: Mini-Alarmanlage soll Obdachlose schützen Wie viel Kontakt braucht ein Mensch? Das Alleinsein kann eine Kraftquelle sein, eine Chance, Talente und Visionen zu entdecken und zu entwickeln. Doch kann es auch in die Vereinsamung führen. Einsamkeit ist in nahezu allen europäischen Ländern — ähnlich wie Arbeitslosigkeit oder Armut — zu einem gesamtgesellschaftlichen Problem geworden. In alternden, kinderarmen Gesellschaften sind Menschen immer häufiger davon bedroht.

Kommentar