MANPOWER FÜR MAMMUTAUFGABE: IN LÖRZWEILER IST VOLKER ABEL FÜR FLÜCHTLINGE UND EHRENAMTLER DA

Treffen ehrenamtliche Jungs treffen Erot

Manpower für Mammutaufgabe: In Lörzweiler ist Volker Abel für Flüchtlinge und Ehrenamtler da Von Kathrin Damwitz Reporterin Rheinhessen Volker Abel begleitet mit einem Minijob in Lörzweiler Flüchtlinge und ehrenamtliche Helfer. Leute, die die Flüchtlinge haupt- und ehrenamtlich betreuen, die ihnen das Leben in Deutschland näherbringen. Die sie beim Deutschlernen unterstützen, ihnen helfen, einen Weg in einen Beruf zu finden. Abel hält in Lörzweiler Sprechstunden im Mehrgenerationenraum dienstags 20 bis 21 Uhr ab, sucht die geflüchteten Menschen zu Hause auf, versucht, Praktika zu vermitteln. Er soll helfen, die Ehrenamtler zu entlasten. Abel, der im Hauptberuf selbstständiger Coach und psychologischer Berater ist, bringt Erfahrungen aus Pakistan mit. Dort hat er viereinhalb Jahre für ein evangelisches Werk gearbeitet, mit der christlichen Minderheit, aber auch mit Muslimen zu tun gehabt. Dass er die Sprache Urdu verstehe und etwas sprechen und schreiben könne, komme ihm jetzt zupass, bei Übersetzungen etwa. Kritisches merkt er zur Rolle der Frau im Islam und zur Verfolgung der Christen in islamischen Ländern an.

Jugendgruppen

Trotz der fortwährenden Pandemie konnten sich am Bei… Oktober Fairer Lötworkshop Am Es war uns…

Malteser Jugend im Bistum Mainz – sei dabei!

Der Mensch im Mittelpunkt Der heranwachsende Mensch wird in den Gruppen der Malteser Jugend ganzheitlich gefördert und gefordert. Mit vielfältige und zielgruppenorientierte Angebote wird Allgemeinheit Werteentwicklung des jungen Menschen geprägt: Verantwortungsbewusstsein, Hilfsbereitschaft, Toleranz, Achtung und Respekt werden nicht nur gelehrt, sondern gelebt. Als christlicher Jugendverband achtet die Malteser Jugend jeden Menschen, unabhängig seiner Nationalität und Religion, selbstverständlich haben auch Kinder und Jugendliche mit Behinderung ihren Platz all the rage den Gruppen der Malteser Jugend.

Jugendgruppe sT*ernchen sucht weitere*n Leiter*in!

Wie die Treffen aussehen entscheidet jede Gruppe für sich. Die Jugendgruppen von Add to sind auch Teil des Landesverbands Astonishing Future BW. Auf dessen Homepage findet ihr unter anderem auch Jugendgruppen anderswo in Baden-Württemberg. Wir sind eine Jugendgruppe beim Verein Plus in Mannheim, Allgemeinheit Treffen für trans, inter und nichtbinäre Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 13 und 23 Jahren organisiert. Unsere Gruppe ist ein lustiger Haufen, wir sieden gemeinsam, reden über Interessen und Hobbies, tauschen uns über Erfahrungen aus und unterstützen uns gegenseitig. Wir suchen eine weitere trans, inter oder nicht-binäre Person in der ehrenamtlichen Leitung der Gruppe. Vernetzungstreffen mit den anderen Jugendgruppen bei Plus Idealerweise bist du zwischen 24 und 35 Jahre alt und hast bereits Erfahrung mit der Leitung von Jugendgruppen oder eine Ausbildung im sozialen Bereich.

Kommentar